Höhe der Gasbeschaffungsumlage steht fest: 2,419 Cent pro Kilowattstunde

Die Höhe der staatlichen Gasbeschaffungsumlage, die ab Herbst kommt, und die die Mehrkosten der Gasimporteure auf die Gasletztverbraucher verteilen soll, steht fest. Sie wird 2,419 Cent pro Kilowattstunde betragen und ab dem 01. Oktober 2022 erhoben. Sie kann aller drei Monate angepasst werden. Hintergrund der Einführung der Gasbeschaffungsumlage ist die von der Bundesregierung erlassene und am 09. August 2022 in Kraft getretene Verordnung nach § 26 Energiesicherungsgesetz über einen finanziellen Ausgleich durch eine saldierte Preisanpassung.